Wein-Lese-Land Magazin 01/19

In der Königherz Polsterei in Steinheim werden nicht nur alte und antike Stücke aufgearbeitet.

Wir lieben unsere Arbeit, weil sie so unglaublich vielseitig ist,“ sagt Anissa Wiener, „wir rocken das Handwerk!“Zusammen mit Lorenzo Puglisi leitet sie die Königherz Polsterei und Sattlerei in Steinheim. Dort gibt es jeden Tag etwas anderes zu tun: ein alter Sessel muss aufgearbeitet werden, ein Kunde hat individuell bestickte Taschen als Werbeartikel in Auftrag gegeben,ein Oldtimer-Motorrad braucht eine neue Sitzbank.16 Mitarbeiter, vier davon Teilzeitkräfte und vier davon Auszubildende,gehören zum Team von Königherz. Für sie ist jeder Kunde König:„Das Sofa von Lieschen Müller ist uns genauso wichtig wie ein Großauftrag“, erklärt Anissa Wiener. „Denn schließlich vertraut uns jeder Kunde etwas an und gibt uns die Aufgabe, etwas so persönliches wie einen Lieblingssessel zu reparieren und wieder schön zu machen.“ Lorenzo Puglisi wurde die Liebe zu seinem Beruf in die Wiege gelegt: „Mein Vater ist auch Sattler“,erzählter, „als Kind dachte ich, er sei ein Zauberer– denn er konnte aus einem alten zerschlissenen Stuhl wieder ein echtes Schmuckstück machen.“

Bei Königherz werden nicht nur alte und antike Stücke aufgearbeitet:„Wir entwickeln auch neue Produkte wie feuer feste Schutzhüllen für die beweglichen Teile von Fertigungsrobotern“, erklärt Lorenzo Puglisi. Der Fahrzeugsattler mit Meistertitel weiß, worauf es bei solchen Aufträgen ankommt: „Man muss dem Kunden zuhören und eine Lösung finden.“ Die Hüllen zum Beispiel nähte das Team von Königherz aus Kevlar,einem feuerfesten Material – auch der Nähfaden ist extrem stabil. „Der lässt sich gar nicht mit einer normalen Schere schneiden“, erklärt Lorenzo Puglisi. Anissa Wiener und Lorenzo Puglisi tun viel dafür, dass sich ihr Team in dem hellen und offenen Firmensitz im Steinheimer Industriegebiet wohlfühlt: Zweimal pro Woche startet die ganze Mannschaft mit Morgengymnastik in den Tag. „Das ist besser als ein Espresso“,ist Lorenzo Puglisi überzeugt, „danach ist man richtig wach und frisch im Kopf!“ Wände gibt’s nur wenige im Firmensitz– und auch Gedanken und Ideen schwirren bei Königherz in Besprechungen ungehindert durch den Raum: „Jeder darf und soll aussprechen, was ihm durch den Kopf geht. Wir sind immer offen für neue Ideen. Besonders Azubis haben oft einen neuen, unverstellten Blick auf Dinge,davon können wir alle profitieren“,sagt Anissa Wiener. Der Erfolg gibt ihr Recht: Gegründet wurde Königherz 2011 im Nebenerwerb. Heute gehören neben den vielen Privatkunden auch ein Sternekoch und große Industrieunternehmen zu ihren Kunden. Im Firmennamen stecken die Worte König und Herz – dahintersteckt eine Philosophie: „Früher hat der Sattler nur für den König gearbeitet. Für uns ist jeder unserer Kunden ein König“,erklärt Lorenzo Puglisi und Anissa Wiener ergänzt: „Und unsere Arbeit machen wir mit Herzblut! (vey)

königherz GmbH
Polsterei und Sattlerei
71711 Steinheim an der Murr

www.koenigherz.de

Zur Homepage