Herzlich willkommen

Symposium

Freitag, 2. Februar 2018| 10.00 bis 14.00 Uhr

Nachhaltigkeit im Weinbau - ein Verkaufsargument?

Kann Naturschutz auch mit wirtschaftlichem Erfolg einhergehen? Gerade wenn es um Wein und unsere Weinkultur-Landschaft geht? Wie können unsere Wengerter dennoch erfolgreich sein? Und wie können die Verbraucher dafür gewonnen werden? Auf dem Podium befragen wir hierzu Wein- und Tourismusexperten mit Einblick in den lokalen und den globalen Wettbewerb. Diskutieren Sie mit! Im Anschluss sind Sie zu einem herzhaften Wengerter-Vesper eingeladen!

Anmerkung: Eine bestätigte Anmeldung ist unbedingt erforderlich, denn die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt.

 

Rückblick: Symposium 3. Februar 2017

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung bereits statt gefunden hat! Mehr zum Nachlesen in der Marbacher Zeitung.

Nach dem Erfolg des zweiten Symposiums 2016 mit rund 100 Teilnehmern zum Thema "Naturschatz Steillagen",  findet dieses Jahr das 3. Symposium Wein-Lese-Tage Marbach & Bottwartal, statt. Mit dem Titel Heimat 4.0: Wohin weisen die Wege? greift das Symposium den aktuellen Wandel unserer heimischen Weinkulturlandschaft zwischen der Generations- und der Klimaveränderung auf. Der Fortbestand, sowie die nachhaltige Entwicklung des Weinbaus sind durch den Generationswandel und ökonomische Zwänge nicht gesichert. Mehr als je zuvor gilt es die Weinkulturlandschaft neu zu bewerten und ökologische Zusammenhänge bewusst zu machen. Im Februar widmen wir dieser Entwicklung einen ganzen Vormittag und diskutieren, wie die Zukunft gestaltet werden kann. Namenhafte Vertreter aus dem Weinbau diskutieren mit Fachleuten und Publikum über Antworten zu den Fragen "Wo stehen wir heute und was kommt morgen?"
Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit! Anschließend laden wir zu einem herzhaften Wengert-Vesper ein.

Bitte beachten Sie, dass eine bestätigte Anmeldung Vorraussetzung für die Teilnahme am Event ist!

Anzeige zum Symposium Wein-Lese-Tage Marbach & Bottwartal

So war das Symposium 2017

 

Freitag, 29. Januar 2016 | 10.00 bis 14.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung bereits statt gefunden hat! Mehr in der Marbacher Zeitung.

Nach dem Erfolg des ersten Symposiums mit fast 70 Teilnehmern zum Thema Nachhaltigkeit, findet dieses Jahr das 2. Symposium im Rahmen der Wein-Lese-Tage Marbach & Bottwartal statt. Fachkundige Referenten aus der Weinbaubranche, dem Naturschutz und der Tourismusbranche, stellen die geladenen Politiker mit Ihren Impulsbeiträgen vor die Frage: „Was sind Traditionen, Trauben und Terrassenlandschaften uns heute noch wert? Und was können Politik und Gesellschaft zum Erhalt beitragen?“ Timo Brunke wird das Symposium mit Sprachspielen zum Thema begleiten. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit! Anschließend laden wir zu einem herzhaften Wengert-Vesper ein. Um Anmeldung wird gebeten!

Der Autor, Dichter und Wortkünstler Timo Brunke begleitet das Symposium literarisch.

Nachtrag: Einen Bericht zur Veranstaltung lesen Sie hier auf marbacher-zeitung.de

Referenten (Jeweils 10minütiger Impulsvortrag mit anschließender Diskussion)

symposium 2016 Dr. Rainer Haas

11.30 Uhr: Dr. Rainer Haas Landrat des Landkreises Ludwigsburg

 
symposium 2016 Claus Peter Hutter

11.40 Uhr:
Senator e.h. Claus-Peter Hutter
Leiter Umweltakademie Baden-Württemberg

 
symposium 2016 Felix Graf Adelmann

11.50 Uhr: Felix Graf Adelmann Inhaber des Weinguts Graf Adelmann

 
symposium 2016 Martin Heim

12.00 Uhr: Martin Heim Wengerter aus Benningen

 
symposium 2016 Günther Bäder

12.45 Uhr: Dr. Günther Bäder Direktor der Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg

symposium 2016 Sebastian Häuser

12.55 Uhr: Sebastian Häuser Önologe und Vorstandsvorsitzender Weinbergwerk eG

 
symposium 2016 Dr. Herbert Müller

13.05 Uhr: Dr. Herbert Müller Geschäftsführer Consortium Montis Casei

 
symposium 2016 Anja Behnle

13.15 Uhr:
Anja Behnle Tourismusgemeinschaft Marbach-Bottwartal

 
symposium 2016 Timo Brunke

Zwischendrin:Wortspiele Timo Brunke Wortkünstler